Weihnachten: Storkows Bürgermeisterin erfüllt Kinderwünsche

Storkows Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig (SPD) hat in dieser Woche eine besondere Herzensaktion gestartet: Vor Weihnachten will sie Heimkindern aus Storkow Wünsche erfüllen – und sucht dafür Paten.

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Doch nicht jedem ist es vergönnt, die besinnliche Zeit in einer eigenen Familie zu verbringen. Daher startet Storkows Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig (SPD) eine ungewöhnliche Spendenaktion.

Fast 60 Heimkinder, die von den beiden Organisationen Kleeblatt und Sonnenschein in deren Einrichtungen betreut werden, haben ihre Wünsche zu Weihnachten kreativ auf selbst gebastelte Wunschzettel gemalt. Diese hat Storkows Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig nun in ein „Buch der Wünsche“ geheftet, mit dem sie seit Anfang der Woche in der Stadt und den Ortsteilen unterwegs ist. Sie sucht Paten, die einem der Heimkinder einen sehnlichen Weihnachtswunsch erfüllen wollen. Wer Lust hat, sucht sich einen der Wünsche aus, besorgt das entsprechende Geschenk und gibt es dann im Rathaus ab.

Storkows Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig (SPD) mit dem “Buch der Wünsche”. Foto: Marcel Gäding

Schon zum Start der Aktion war die Resonanz überwältigend: Viele Angestellte des Rathauses machten mit. Auch zahlreiche Mitglieder des SPD-Ortsvereins, Angehörige der Feuerwehr und der Landtagsabgeordnete Ludwig Scheetz übernahmen eine Geschenkpatenschaft. Der Politiker beispielsweise wird einem Kind zu Weihnachten eine Sofortbildkamera kaufen.

In den kommenden Tagen wird Bürgermeisterin Cornelia Schulze-Ludwig das „Buch der Wünsche“ auf Veranstaltungen präsentieren und für die Aktion werben. Außerdem wird das Wunschbuch zum Weihnachtsmarkt vom 6. bis zum 8. Dezember (siehe Text weiter unten) auch in der Tourist-Information auf der Burg ausliegen. Ihr Ziel ist es, möglichst viele Storkowerinnen und Storkower als Geschenkepaten zu gewinnen.

Mitmachen ist einfach: Wer den Kindern und Jugendlichen eine Freude bereiten möchte, kann sein Geschenk bis zum 16. Dezember bei Frau Münn oder Frau Siebenhaar im Rathaus der Stadt Storkow (Mark) abgeben. Noch vor dem Weihnachtsfest werden die Geschenke in die jeweiligen Einrichtungen gebracht. Wer einen Kaufbeleg vorweisen kann, erhält auf Wunsch eine Spendenquittung. Informationen zum „Buch der Wünsche“ gibt es in der Stadtverwaltung Storkow unter Tel. 033678 68-462 (Frau Münn) oder -575 (Frau Siebenhaar).

Weihnachtsmarkt auf der Burg und in der Altstadt

Zur festlichen Weihnachtszeit erstrahlt Storkow wieder als leuchtende „kleine Stadt“ in einer ganz besonderen Stimmung und die Besucher können sich auf den traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz und auf der Burg am zweiten Adventswochenende vom 6. bis 8. Dezember freuen.

Am Freitagabend steht das alljährliche Highlight des Marktes auf dem Plan: Der Glühweinabend. Ab 18 Uhr sorgt Brandenburg Entertainment für die passende Musik und auch die Glühweinhändler und Essensstände werden für diesen Abend bestens gerüstet sein.

Samstag und Sonntag wird es in der Altstadt ab 12 Uhr neben dem bunten Treiben der Händler und Schausteller wieder ein liebevoll zusammengestelltes Bühnenprogramm geben. Ab circa 16 Uhr macht sich der Weihnachtsmann auf der Burg bereit und fährt mit prunkvoller Kutsche zum Marktplatz, um dann um 16.30 Uhr die Wunschzettel der Kinder in Empfang zu nehmen.

Am Samstag und Sonntag öffnet ab 12 Uhr auch die Burg ihre Pforten, lockt mit dem Duft vom Glühwein und vielen Köstlichkeiten und lädt in märchenhafter Atmosphäre mit Feuerkörben zum Verweilen ein. Im Burgsaal heißt es „Ihr Kinderlein kommet“, dort werden nach Herzenslust Lebkuchenhäuser gestaltet, Kerzen verziert und Gestecke gebastelt. Derweil können Jung und Alt einen Abstecher zum Kreativmarkt wagen, um regionale Handwerkskunst zu bestaunen. (mbg.)