Storkow zeigt sich weihnachtlich

Die Stadt Storkow erstrahlt am Wochenende in weihnachtlichem Glanz: Auf der Burg sowie auf dem Marktplatz findet der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Und nicht nur dort können sich Besucher auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen.

Den Startschuss für zahlreiche Weihnachtsveranstaltungen im Storkower Land gab es bereits vergangenes Wochenende in Groß Eichholz (siehe Foto): Dort veranstalteten Anwohner in Eigenregie zum dritten Mal einen Weihnachtsmarkt mit vielen kleinen, teils sehr liebevoll arrangierten Ständen. Deutlich größer fällt der Weihnachtsmarkt nun ab dem morgigen Freitag in Storkow aus.

Mit einem Glühweinabend startet am Freitag um 17 Uhr auf dem Marktplatz der Storkower Weihnachtsmarkt, der dann Sonnabend und Sonntag jeweils ab 12 Uhr seine Pforten öffnet. Auf dem Marktplatz sorgt DJ Silvio von Brandenburg Entertainment für ein Bühnenprogramm. Ab 16 Uhr gibt es eine Tour mit dem Weihnachtsmann und seiner Kutsche von der Burg zum Marktplatz. Um 16.30 Uhr nimmt er die Wunschzettel der Kinder entgegen.

Auf kleine und große Besucher freuen sich die Mitarbeiter der Burg, die am Wochenende jeweils ab 12 Uhr unter anderem den Burgsaal öffnen. Dort können Lebkuchenhäuser gestaltet, Kerzen verziert und Gestecke gebastelt werden. Auf einem Kreativmarkt bieten Handwerker aus der Region Produkte zum Kauf an. Am Sonnabend steht zudem um 16 Uhr “Grimms Märchen” mit dem Lindenberger Marionettentheater auf dem Programm. 

Wer den Sonnabend gemütlich ausklingen lassen will, sollte sich das Konzert des jungen Pianisten Martin Kohlstedt nicht entgehen lassen: Einlass ist 17.45 Uhr, Beginn 18.30 Uhr in der Storkower Kirche. Karten sind für 11 Euro unter www.alinaelumr.de/shop sowie in der Touristinformation auf der Burg (Schloßstraße 6) erhältlich.

Sonntag laden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kehrigk zum kleinen Weihnachtsmarkt ein. Beginn ist um 14 Uhr, Ort das Feuerwehrgerätehaus am Schweriner Weg. (eb)